direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lehrinhalte Konstruktionslehre 1

Im Modul Konstruktionslehre 1 werden folgende Lehrinhalte vermittelt:

Vorlesung:

  • Grundlagen des technischen Zeichnens als Informationsmittel für Konstruktion und Fertigung
  • Darstellung und Bemaßung von Bauteilen - Einführung in die dreidimensionale computergestützte Konstruktion
  • Einordnung der Konstruktion in den Produktentstehungsprozess und Einführung in die Konstruktionsmethodik (im Besonderen in den Konstruktionsablauf)
  • Grundlagen zur beanspruchungs- und werkstoffgerechten Gestaltung und Dimensionierung sowie zur funktions- und fertigungsgerechten Gestaltung
  • Qualitäten, Toleranzen, Passungen, Oberflächen
  • Möglichkeiten und Ausführung der Lagerung von rotierenden Bauteilen
  • Verbindungstechniken
  • Festigkeitsnachweise

Tutorium:

  • Systematisches Vorgehen zur Ermittlung von Belastungen und Beanspruchungen in Bauteilen
  • Ermittlung der Belastungen und Auswahl von formschlüssigen Welle-Nabe-Verbindungen zur Übertragung und Leitung dieser Belastungen
  • Auswahl von Wälzlagern zum Erreichen einer definierten Lebensdauer
  • Bestimmung und Beurteilung von statischen Sicherheiten von Wellen
  • Erstellung vonKonstruktionszeichnungen von Hand aus gegebenen Normteilen unter der Berücksichtigung von Rand- und Anschlussbedingungen

Lernergebnisse

Die Studierenden erwerben Kenntnisse über:

  • Maschinenelemente aus den Bereichen Welle-Nabe-Verbindungen, Wälzlager, Mitnehmerverbindungen
  • das Vorgehen und den Ablauf von Festigkeitsberechnungen
  • technische Darstellungsmethoden
  • den Ablauf und das methodische Vorgehen zum Entwickeln und Konstruieren einfacher Bauteile

 

Die Studierenden erwerben folgende Fertigkeiten:

  • Anwendung ingenieurwissenschaftlicher Vorgehensweisen und Grundlagenwissen über Arbeitstechniken zur Entwicklung einfacher Konstruktionen
  • Umsetzung verschiedener Grundlagen der Festigkeitslehre und Statik zur methodischen Berechnung von Bauteilen bzw. Maschinenelementen
  • Verständnis über Belastungsarten und Auswahl sowie Anwendung von verschiedenen Berechnungsverfahren zur Bestimmung der Lebensdauer bzw. Festigkeit von Bauteilen bzw. Maschinenelementen
  • eigenständiges Erstellen einer Konstruktionszeichnung nach gegebenen Randbedingungen  

Die Studierenden erwerben folgende Kompetenzen:

  • Befähigung zur Analyse und Lösung von einfachen technischen Aufgabenstellungen
  • Beurteilungsfähigkeit über den Einsatz von Maschinenelementen in Konstruktionen

Form

Das Modul besteht aus der Vorlesung (2 SWS) sowie Kleingruppenübungen/Tutorien (2 SWS). Die Hausaufgaben werden in Einzelarbeit bearbeitet. Zu den Hausaufgaben werden regelmäßig Sprechstunden angeboten.

Benotung

Das Modul Konstruktionslehre 1 ist eine Portfolioprüfung, die sich zusammensetzt aus:

  • Hausaufgaben (30 Portfoliopunkte)
  • schriftlicher Test zu Semesterende (70 Portfoliopunkte)

Informationen und Unterlagen

Informationen und Unterlagen zum Modul Konstruktionslehre 1 werden über ISIS zur Verfügung gestellt.

(Fakultät V --> Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik --> Konstruktionslehre 1)

+++ Wichtiger Hinweis +++

Die Anmeldung für die Tutorien wird über Moses zu Beginn des Semesters erfolgen und beeinhaltet NUR die Tutorienplatzvergabe.
Die Prüfungsanmeldung ist gesondert im persönlichen Portal (über QISPOS) vorzunehmen!

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe